PM des Initiativkreis „No Heim“ zum Konzept “Wohnen für Berechtigte nach dem Asylbewerberleistungsgesetz in Leipzig” der Stadtverwaltung vom 08.05.2012

++++ Der Initiativkreis „No Heim“ positioniert sich zum aktuellen Konzept der Stadt ++++ Tendenz zur Verbesserung der Wohnsituation erkennbar, jedoch kritikwürdig ++++

Im aktuellen Unterbringungskonzept der Stadt ist nach Einschätzung des Initiativkreises „No Heim“ der Anspruch auf weitestgehende dezentrale Unterbringung in Wohnungen nur unzureichend erfüllt. Gefordert wird die Gleichstellung von Flüchtlingen und Asylsuchenden – dazu gehört, dass die Stadt sich in ihrem Konzept für die dezentrale Unterbringung in Wohnungen positioniert und die Möglichkeit dazu vom Land Sachsen einfordert. (mehr…)

Unterschriftenliste für die „dezentrale Unterbringung“ von Asylsuchenden in Leipzig

+++ Unterschriftenliste für die „dezentrale Unterbringung“ von Asylsuchenden in Leipzig +++ Vorurteilen und Rassismus wird rote Karte gezeigt +++ Forderung nach weiteren Schritten zur Verbesserung der Lebenssituation von Flüchtlingen +++

Pressemitteilung, Dienstag, 12. Juni 2012 des Initiativkreis Menschen. Würdig

Auf Grund der Ereignisse im Zusammenhang mit der Vorlage des Konzeptes der Dezentralisierung von Sammelunterkünften für Asylsuchende in Leipzig, haben sich unter dem Namen „Initiativkreis: Menschen. Würdig.“ mehrere Initiativen, Vereine und Einzelpersonen in Leipzig zusammengefunden, um den rassistischen Argumentationen einiger Bewohner_innen entgegenzutreten und sich mit Ayslsuchenden solidarisch zu erklären. (mehr…)

Asyl-Heim-TÜV bestätigt Kritik

Der Sächsische Ausländerbeauftragte bestätigt mit dem „Heim-TÜV“ die Kritik von Initiativen, Vereinen und Betroffenen: Massenunterkünfte für Asylsuchende gehören aufgelöst. Leipzig geht mit der Verstärkung der dezentralen Unterbringung und der Errichtung von kleinteiligen Wohnformen einen Schritt in die richtige Richtung
(mehr…)

„Kostengünstige Kasernen“ – Sechs Unterkünfte für Asylbewerber fallen in Sachsen durch

dpa, LVZ-Online, 09.12.2011

Dresden. Sachsen hat seine Unterkünfte für Asylsuchende unter die Lupe genommen und sechs Einrichtungen die Rote Karte gezeigt. Die betroffenen Landkreise sollen nun dafür sorgen, Mängel abzustellen. Insgesamt fiel der am Freitag vom Ausländerbeauftragten Martin Gillo vorgestellte „Heim-TÜV“ durchwachsen aus. Die Bewertung erfolgt nach einem Ampelsystem von Grün (angemessen) über Gelb (zu beobachten) bis Rot (unangemessen). (mehr…)

Leipziger Initiative gegen die Diskriminierung von Roma ruft auf:

* Alle bleiben! Bleiberecht für Roma in Deutschland!*
Kommt zur Kundgebung! 7.12.2011, 14 – 16 Uhr auf dem Kleine Willy-Brandt-Platz in Leipzig mit Redebeiträgen, Aktionen und Infos.
(mehr…)