Archiv für Dezember 2009

letztes Treffen vor Weihnachten

Donnerstag, 17. Dezember um 19:00 Uhr in der Gesellschaft für Völkerverständigung e.V., Kochstrasse 132 (im Werk II, Bürogebäude), 04277 Leipzig

Wodanstraße zu teuer: Chance für Trendwende bei der Unterbringung von AsylbewerberInnen in Leipzig

Aus den Augen, aus dem Sinn. So ungefähr funktioniert Asylbewerber-Politik in Deutschland. Auch in Leipzig. Das geplante Verstecken der Leipziger Asylbewerber in einem Gewerbegebiet in Thekla ist in der letzten Woche still und heimlich gescheitert – das Versteckspiel ist zu teuer (mehr…)

Scheitern der Wodanstraße eröffnet Perspektive für eine Trendwende bei der Unterbringung von AsylbewerberInnen und geduldeten AusländerInnen

Ein zentrales Anliegen des im Juni 2009 gegründeten Initiativkreises für die Integration von AsylbewerberInnen in Leipzig ist erfüllt: die geplante neue Unterkunft für AsylbewerberInnen in der Wodanstrasse wird nicht gebaut.
Die Stadt und die BewerberInnen, die sich auf die entsprechende Ausschreibung für Errichtung und wirtschaftliche Betreibung gemeldet hatten, vor allem aufgrund unterschiedlicher Kostenvorstellungen nicht zusammen. (mehr…)

Pläne für Asylbewerberheim in Wodanstraße gekippt

Leipzig. Trotz heftiger Proteste hatte Leipzigs Stadtrat im Juni beschlossen, in Thekla ein neues Heim für 290 Asylbewerber zu errichten. Hauptsächlich Männer sollten dort einziehen. Doch die Pläne für den Containerbau kurz vor der Autobahn sind nun gekippt (mehr…)