Info- und Filmabend „Zwischen Asyl und Abschiebung“

Der Initiativkreis für die Integration von AslybewerberInnen in Leipzig lädt ein:
Film „Zwischen Asyl und Abschiebung“ (Sylvain Darou 2005 Deutschland), Infos und Diskussion am Montag, 12.7.2010, 20 Uhr in der Gieszer 16

Am 16.6. beschloss der Stadtrat in Leipzig die Unterbringung der fast 300 Asylsuchenden, die bisher in zwei Heimen leben, neu zu regeln und die weitestgehende dezentrale Unterbringung in Wohnungen zu ermöglichen.

Damit öffnet sich für die Betroffenen die Chance auf ein menschenwürdigeres Leben. Heimunterbringung bedeutet Mangel an Privatsphäre, permanente Kontrolle, zudem liegt das Heim in der Torgauer Straße am Stadtrand im Leipziger Osten, fernab des städtischen Lebens.
Die Neuorientierung in der Unterbringung verspricht zumindest partielle Chancen auf Teilhabe am gesellschaftlichen Leben dieser Stadt.

Voraussichtlich soll auch in Plagwitz eine neue Unterkunft für AsylbewerberInnen und Geduldete entstehen.

Im Rahmen des Infoabends wird ein Einblick in die Lebensrealität von Asylsuchenden in Deutschland gegeben. Damit soll auch ein Beitrag für ein vorurteilsfreies Zusammenleben im Stadtteil geleistet werden.