Leipziger Initiative gegen die Diskriminierung von Roma ruft auf:

* Alle bleiben! Bleiberecht für Roma in Deutschland!*
Kommt zur Kundgebung! 7.12.2011, 14 – 16 Uhr auf dem Kleine Willy-Brandt-Platz in Leipzig mit Redebeiträgen, Aktionen und Infos.

Vom 07. bis 10. Dezember findet in Wiesbaden die diesjährige Innenministerkonferenz (IMK) statt.
Wir schließen uns auch in Leipzig der Forderung von zahlreichen Initiativen an die Zusammenkunft der Innenminister der Ländern an, Roma in Deutschland einen gesicherten Aufenthaltsstatus mit uneingeschränkter Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Seit Mitte 2009 hat Deutschland verstärkt damit begonnen, zuvor langjährig geduldete Flüchtlinge aus dem Kosovo abzuschieben. Diese Abschiebungen sollen nun nach der Unterzeichnung des Rücknahmeabkommens zwischen der deutschen und der kosovarischen Regierung am 14.04.2010 noch zunehmen. Es ist geplant, dass bis zu 14.000 Menschen, auch alte, kranke und Kinder, zwangsweise das Land verlassen müssen. Etwa 10.000 von ihnen gehören zur Minderheit der Roma. Viele von ihnen leben schon mehr als 10 Jahre in Deutschland, ihre Kinder sind in Deutschland aufgewachsen und in vielen Fällen zur Welt gekommen.
Im Kosovo erwartet die Betroffenen eine feindseelige Stimmung, Willkür, Gewalt und Bedrohungen, durch Bevölkerung wie durch Behörden. Und ihnen droht elende Armut.

Auch in anderen europäischen Ländern werden Roma systematisch ausgegrenzt, diskriminiert und müssen sogar um ihre körperliche Unversehrtheit fürchten. So finden in Tschechien und Bulgarien seit einigen Monaten regelmäßig antiziganistische Demonstrationen statt. Normalbevölkerung und Neonazis gehen gemeinsam – auch gewalttätig – gegen die jahrelang dort lebenden Roma vor.

Antziganismus hat eine jahrhundertelange Tradition. Im Nationalsozialismus gipfelte dieser Hass auf Sinti und Roma in der systematischen Vernichtung. Um so beängstigender ist die anhaltende systematische Ausgrenzung und Gewalt gegen diese Minderheit.

Wir wollen die alltägliche Diskriminierung und die zunehmenden Gewaltausbrüche gegen Roma nicht mehr hinnehmen!

Wir fordern ein echtes Bleiberecht, das Roma in Deutschland die uneingeschränkte Teilhabe in der Gesellschaft ermöglicht.

Wir fordern dass Deutschland seiner historischen Schuld am Leid der Sinti und Roma gerecht wird.

Leipziger Initiative gegen die Diskriminierung von Roma